Aktuelles

Uranwert im Trinkwasser - Information

Sicherheitsstammtisch in Flattach

Ca. 40 Funktionäre und Mitglieder von Einsatzorganisationen (Freiwillige Feuerwehr, Bergrettung, Rotes Kreuz, Polizei) sowie Gemeindevertreter und Ärzte folgten der Einladung der PI Obervellach zum mittlerweile 3. Sicherheitsstammtisch, dieses Mal im Gebäude der Bergrettung Ortsstelle Fragant. Ziel dieser jährlichen Zusammenkunft ist vor allem der gegenseitige Informationsaustausch zu aktuellen Fragestellungen bzw. vergangenen Einsätzen. Dabei soll die ohnedies enge und unbürokratische Abstimmung zwischen den einzelnen Organisationen bzw. Behörden stetig verbessert werden. Der Ortsstellenleiter der Bergrettung Fragant, Heimo Schall, begrüßte die Anwesenden mit einem Referat über die örtliche Bergrettung bzw. beschrieb deren Schwerpunkte und Tätigkeitsbereiche. Im Anschluss gab PI-Kommandant KontrollInsp Mag. Gert Grabmeier einen Überblick über die derzeit besonders aktuellen Themen im Wirkungsbereich der PI Obervellach, wie „Asylwerber – Status Quo“ sowie „Suchtgiftproblematik“. Der neue 2. Kommandant-Stellvertreter der PI stellte sich ebenfalls vor. Christoph Michelitsch wird unterstützt ab sofort nach Gert Grabmeier (Kommandant) und Hans-Werner Rumpold (1. Kommandant-Stellvertreter) das Führungsteam der PI Obervellach.


Statistik Austria:
Erhebung über Einkommen und Lebensbedingungen

Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft zeichnen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass verlässliche und aktuelle Informationen über die Lebensbedingungen der Menschen in Österreich zur Verfügung stehen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz wird derzeit die Erhebung SILC (Statistics on Income and Living Conditions/Statistiken über Einkommen und Lebensbedingungen) durchgeführt. Diese Statistik ist die Basis für viele sozialpolitische Entscheidungen. Rechtsgrundlage der Erhebung ist die nationale Einkommens- und Lebensbedingungen-Statistik-Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (ELStV, BGBl. II Nr. 277/2010).

Nach einem reinen Zufallsprinzip werden aus dem Zentralen Melderegister jedes Jahr Haushalte in ganz Österreich für die Befragung ausgewählt. Auch Haushalte Ihrer Gemeinde könnten dabei sein! Die ausgewählten Haushalte werden durch einen Ankündigungsbrief informiert und eine von Statistik Austria beauftragte Erhebungsperson wird von Februar bis Juli 2016 mit den Haushalten Kontakt aufnehmen, um einen Termin für die Befragung zu vereinbaren. Diese Personen können sich entsprechend ausweisen. Jeder ausgewählte Haushalt wird in vier aufeinanderfolgenden Jahren befragt, um auch Veränderungen in den Lebensbedingungen zu erfassen. Haushalte, die schon einmal für SILC befragt wurden, können in den Folgejahren auch telefonisch Auskunft geben.

Inhalte der Befragung sind u.a. die Wohnsituation, die Teilnahme am Erwerbsleben, Einkommen sowie Gesundheit und Zufriedenheit mit bestimmten Lebensbereichen. Für die Aussagekraft der mit großem Aufwand erhobenen Daten ist es von enormer Bedeutung, dass sich alle Personen eines Haushalts ab 16 Jahren an der Erhebung beteiligen. Als Dankeschön erhalten die befragten Haushalte einen Einkaufsgutschein über 15,- Euro.

Die Statistik, die aus den in der Befragung gewonnenen Daten erstellt wird, ist ein repräsentatives Abbild der Bevölkerung. Eine befragte Person steht darin für Tausend andere Personen in einer ähnlichen Lebenssituation. Die persönlichen Angaben unterliegen der absoluten statistischen Geheimhaltung und dem Datenschutz gemäß dem Bundesstatistikgesetz 2000 §§17-18. Statistik Austria garantiert, dass die erhobenen Daten nur für statistische Zwecke verwendet und persönliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden.

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit! Weitere Informationen zu SILC erhalten Sie unter:

Statistik Austria

Guglgasse 13

1110 Wien

Tel.: 01/711 28 8338 (Mo-Fr 8:00-17:00 Uhr)

E-Mail: silc@statistik.gv.at

Internet: www.statistik.at/silcinfo

Actionszenen aus dem Mölltal erobern die Kinos

Der Einladung der Firma Rossbacher folgten viele Flattacherinnen und Flattacher am vergangenen Sonntag in das Kino Lienz, um die Premiere des Action-Streifens "Point Break" mit zu erleben. Der Film wurde teilweise auch in der beeindruckenden Kulisse des Mölltaler Gletschers gedreht. Die Besucher zeigten sich vom Film sehr angetan, welcher international gut angelaufen ist. 15000 Karten wurden in den ersten sechs Tagen verkauft. Am Gletscher wurde eine Verfolgungsjagd, der Absturz eines Geländewagens sowie ein Lawinenabgang gedreht. Das Filmteam war dafür zwei bis drei Monate vor Ort und sorgte so für ein leichtes Nächtigungsplus. "Ohne die Unterstützung der Einheimischen  wäre der Film so nicht möglich gewesen", lobt Supervising Location Manager Jens Geibel.

Dominik Pacher - Jahresbericht 2015

Großartige Erfolge der "Sadnig Buam & Dirndln"

Den heurigen Sommer starteten die Sadnig Buam & Dirndln mit einem Ausflug ins Ötztal. Dort verbrachten wir einen Tag in der Area 47. Die Sadnig Buam konnten zeigen, dass sie nicht nur auf der Bühne Nerven wie Drahtseile haben, sondern auch in schwindelerregender Höhe noch immer top drauf sind. Am Nachhauseweg besuchten wir noch die Swarovski Kristallwelten in Wattens.

Unsere Freunde die Hochstadlbuam in Irschen veranstalteten Anfang August ein Preisplatteln und Wertungstanzen. Die Sadnig Buam& Dirndln konnten drei 1.Plätze und eine 2. Platz mit ins Mölltal bringen! 

Eine kleine Abordnung der Sandig Baum und Dirndl wanderten auch heuer wieder bei der Kiltwanderung in Obervellach mit. Mit dem erkämpften 17. Platz konnten sie beweisen das unsere Jungs und Mädels auch bei diversen Aufgaben wie Jodeln oder Golfen ihr Können unter Beweis stellen.

Beim traditionellen Fraganter Kirchtag der FF- Flattach Fragant gestalteten die Sadnig Buam & Dirndl das Nachmittagsprogramm mit. Für unsere ganz „kleinen" was das ein ganz besonderer Tag, den sie hatten beim Kirchtag ihren ersten Auftritt.

Ein großes Aufsehen konnten wir beim 25. Jahr Jubiläum der Mölltaler Stubendichter erregen.

Wir konnten große Begeisterung bei jung und alt erzielen.

Zu Gast beim Söbriacher Kirchtag konnten wir trotz frischen Themeraturen gute Stimmung machen.

Es war wie jedes Jahr ein voller Erfolg.

Pilateskurs

 

Wann?

Ab 26.09.2017 jeden Dienstag um 19.00 Uhr

Wo?

Turnsaal der Volksschule Flattach

Mitzubringen sind bequeme Bekleidung sowie - falls vorhanden - eine Matte und warme Socken

Bitte anmelden – begrenzte Teilnehmeranzahl! (Angelika Schober: 0676/5073208)

Extremausdauersportler Dominik Pacher

Extremausdauersportler Dominik Pacher war von Freitag bis Sonntag auf der "SMOVEY-Convention" am Laufband sowie am Ergometer tätig, um freiwillige Spenden für das SMOVEY-Schulprojekt zu ersporteln. Ab Samstag stieß auch Special Olympics Athlet Alexander Radin mit dazu und am Sonntag konnten bei der Abschlussfeier sagenhafte EUR 1.200,- übergeben werden. Mit dieser Spendensumme werden SMOVEY-Trainingsgeräte an Schulen ausgegeben. 

Diese Tage war er auch in Salzburg auf der größten Sportmesse in Österreich eingeladen und durfte auf der "FIT YOUR BODY" 3 Tage am Laufband sowie am Ergometer für die Clowndoctors-Salzburg Sport für den guten Zweck betreiben. Unterstützt wurde er dabei von Extremausdauersportler Andreas Gindlhumer sowie Special Olympics Athlet Alexander Radin. Jeder Besucher, der aktiv mitmachte spendete EUR 1,- für den karitativen Zweck und am Sonntag konnten somit EUR 550,- an freiwilligen Spenden 1:1 an die Clowndoctors-Salzburg übergeben werden. 

Die nächsten großen Sportevents für den guten Zweck sind: 

13.- bis 15. November Benefizradfahren auf der Gesundheitsmesse in Klagenfurt

21. November "Kärntner sporteln für Kärntner in Not" auf Ergomtern sowie Laufbändern bei Giga-Sport in Villach


Neuer Weltrekord beim 6 Stunden Benefizsportfest in Lassee durch PANACEO-Extremausdauersportler Dominik Pacher

Ein erfolgreiches Sportwochenende war das 6 Stunden Benefizsportfest in Lassee (Niederösterreich) zu Gunsten des Sterntalerhofes im Marchfeld.

Der Kärntner PANACEO-Extremausdauersportler Dominik Pacher (SV-Penk & AC-Moosburg) erzielten einen neuen Weltrekord im 6 Stunden Nordic Walking und somit wurde auch der österreichischen Rekord eingestellt.  

Dominik Pacher legte 55,91 Kilometer in den 6 Stunden zurück.  

Mit dabei war auch Sportler des Jahres Alexander Radin, der Dominik Pacher in den 6 Stunden ständig in Teilstücken im Laufschritt begleitet hat sowie die sportliche Betreuung mit Dominiks Bruder Christian sowie seiner Mama Michaela geleistet hat.

Für Alex war es eine tolle Vorbereitung für die Special Olympics da er einen sagenhaften Halbmarathon mit mir gemeinsam zurückgelegt hat.

domi
domi1

Trennung von Weiß- und Buntglas

Mülltrennung leicht gemacht - Information

Gelber Sack - richtig befüllen!

Achtung vor Dämmerungseinbrüchen!

Kompostaktion des AWV Spittal/Drau!

Wichtige Änderungen im Orts- und Nächtigungstaxengesetz ab 01.03.2012!

6-Stunden Benefizlauf als erfolgreicher Saisonauftakt!

Am Samstag fand in Lassee/NÖ der österr. Ultralaufauftakt 2012 im 6 Stundenlauf statt. Bei diesem Saisonauftakt konnte Dominik Pacher seinen persönlichen Rekord um über 2 Kilometer übertreffen und lief 79 Kilometer in den 6 Stunden. Von über 150 Einzelstartern reichte es am Schluss für Platz 1 in der männlichen Hauptklasse.
 
Zudem würde das gesamte Rennen dem Behindertenheim Sterntalerhof in Lassee gewidmet.
 
Fotohinweis: Weitere Sportler aus Kärnten (Bleiburger Walker), die im Nordic Walkingbewerb sehr erfolgreich waren.

Dominik Pacher
Langstreckenlauf & Ausdauersportler karitativer Aktionen
Außerfragant 26
9831 Flattach
Tel.: 0650/71 68 171
E-Mail: dominikpacher@ultramarathon.at

Dominik Pacher beim 1. Mühldorfer Speed-Climbing Event

Ein voller Erfolg war das 1. Mühldorfer Speed-Climbing Event am Samstag in der Kletterhalle "THE ROCK". Es konnte fleißig für ein karitatives Projekt geklettert werden und die 3 Ausdauersportler Frank Groot, Christian Troger und Dominik Pacher (Flattach) radelten am Ergometer für den guten Zweck.
 
Am Foto von links nach rechts: Dominik Pacher, Skistar Regina Mader, Frank Groot & Christian Troger.
 
Der Reinerlös von EUR 1.000,- wurde direkt vor Ort an die Tagesstätte "4 Jahreszeiten" Lieserbrücke übergeben.

Dominik Pacher - STECKBRIEF